Countdown Super Bowl XLVI

Home / SUPER BOWL WERBESPOTS / Countdown Super Bowl XLVI

Wir haben einen Gewinner! Oder besser gesagt: Es stehen nach diesem Wochenende die Teilnehmer für den Super Bowl XLVI am 5. Februar 2012 in Indianapolis fest. In zwei packenden und äußerst knappen Spielen, konnten sich die Team der New England Patriots und der New York Giants in den Super Bowl Conference Championships durchsetzen. Wer an dieser Stelle ein kleines Déjà-Vu verspürt, liegt nicht ganz falsch. Es handelt sich schließlich um die Neuauflage des Super Bowl XLII, in dem die New York Giants die New England Patriots mit 17 zu 14 schlagen konnten. Wir freuen uns ganz persönlich natürlich vor allem wieder auf die zahlreichen herausragenden Super Bowl Werbespots – aber auch auf ein hoffentlich packendes Duell beider Top-Teams!

Was auf dem Weg zum Super Finale natürlich nie fehlen darf, sind die tragischen Figuren. Am Wochenende gab es doch tatsächlich deren zwei. Die New England Patriots gewannen gegen die defensivstarken Baltimore Ravens mit 23:20, wobei kurz vor Schluss der Field-Goal-Kicker der Ravens ein 32 Yard Field-Goal kläglich daneben setzte (wir reden von 10 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit. Ein gültiger Kick hätte Verlängerung bedeutet). Noch enger war das Spiel zwischen den New York Giants und den San Francisco 49ers. Erst in der Verlängerung konnten sich die Giants durch einen Touchdown durchsetzen. Und selbstverständlich war dieser erst möglich, weil der Punt-Returner beim Versuch den Football soweit wie möglich in die Hälfte der Giants zu tragen, genau diesen verlor.

Wie so oft beim American Football und vor allem in so einem wichtigen Spiel wie den Conference Finals – es geht schließlich um nichts Geringeres als den Einzug in den Super Bowl – gab es auch diese Mal wieder Momente, in denen die jeweiligen Trainer ihres Teams die rote Flagge auf das Spielfeld warfen. Worüber beim europäischen Fußball seit Jahren diskutiert wird, ist beim American Football seit jeher Gang und Gäbe. Man nennt das Werfen der roten Flagge auch “Coach’s Challenge” und bedeutet nichts anderes als den Videobeweis für eine strittige Szene beim Referee einzufordern. Pro Spiel hat ein Trainer zweimal die Möglichkeit, eine Untersuchung der strittigen Situation zu fordern. Sollten beide Entscheidungen zu seinen Gunsten bewertet, so erhält er eine neue Dritte. Im Gegensatz dazu, sollte er falsch liegen, wird dem Team ein Timeout abgezogen. Es ist also eine Gradwanderung, ob der Coach seine rote Flagge wirft. Vor allem in Spielen wie dem Super Bowl, wenn Sieg oder Niederlage daran hängen.

Passend zum Thema “Coach’s Challenge” dürfen wir uns heute eines brillanten Super Bowl Werbespots aus dem Jahr 2003 von Budweiser erfreuen.

Related Posts

Leave a Comment