Der Bestseller – Seit Mai 2015 im Handel

Probehören Kill your agency

Kill Your Agency

Denn topkreativ kann jeder sein

Die Agenturen schaffen sich ab! Einerseits weil sie für generische Werbeideen, wie z.B. eine Familie sitzt in der Küche und isst ein Fertiggericht, nachdem alle ihren Teller leer haben, streiten sich die Anwesenden um die letzte Portion im Topf, Kreationshonorare berechnen, andererseits weil Lukas-Pierre Bessis in seinem Buch “Kill Your Agency” die Meinung vertritt, dass jeder Mensch in der Lage ist schöpferisch tätig zu sein. Mit seiner Forschung beschäftigt er sich seit Jahren mit Creative Effectiveness Ideen. Also mit Ideen, die richtig sind in dem WAS sie sagen und radikal in dem WIE sie es sagen. In seinem kurzweiligen Buch erklärt er die sechs entscheidenden Faktoren einer Creative Effectiveness Idee und anschließend gibt er einen Einblick in den Ideenentwicklungsprozess der sicherstellt solch eine Idee zu entwickeln. Schritt für Schritt und in einem durchdachten, wissenschaftlich begründeten und in der Praxis erprobten Prozess kann jeder erlernen Creative Effectiveness Ideen zu entwickeln. Jeder Mensch kann – es genügt Step by Step – dem Creative Effectiveness Prozess folgen. Um heutzutage ein Produkt, eine Dienstleistung und sogar eine Marke erfolgreich zu platzieren, braucht es weder Marketingagenturen noch Branchen-Gurus. Mit Hilfe dieses Handbuches ist es jedem möglich Ideen zu entwickeln, die auch verkaufen. Das Buch ist im Mai 2015 im renommierten Haufe Verlag erschienen und überall im Handel erhältlich. Auf Amazon gibt es Kill your agency auch zum download für Kindle.

STIMMEN ZU KILL YOUR AGENCY

Hier eine kleine Auswahl an Rezensionen. Noch mehr finden Sie auf Amazon.

Ein erfrischender Ansatz!
von Jø Mueller
Lukas Bessis erfindet die Kommunikation nicht neu. Auch gelingt ihm nicht die Quadratur des Kreises – aber das ist auch nicht sein Anspruch.
Vielmehr legt er in erfrischender Weise den Finger in die Wunde, die viele Marketeers der Neuzeit gemein haben. Einfallsloses Abwälzen sorgfältiger, präziser und Insight-basierter Kommunikationsarbeit auf die Agenturseite.
Wer nicht verstanden hat, dass Kommunikation mit Verstehen anfängt, hat eigentlich ohnehin nichts in der Branche verloren. Denn Nein, guter Geschmack ist keine Qualifikation für wertschöpfende und nachhaltige Kommunikation. Lukas Bessis fordert und strukturiert eigenes Nachdenken über Sinn und Unsinn von Möglichkeiten der modernen Kommunikation, über die Notwendigkeit von fokussierten Entscheidungen im täglichen Arbeiten mit derselben. Nicht immer würde ich die Dinge nach Bessis‘ Schema abarbeiten, aber seine Arbeit ermuntert geradezu ein wenig mehr Reflektiertheit in „eingeschwungenen“ Strukturen und Prozessen. Schadet niemandem – behaupte ich einfach mal so nach 20 Jahren Berufserfahrung in der Marketingkommunikation. Würde ich deshalb meine Agency killen? Nein, aber so ganz wörtlich sollte man das auch nicht nehmen…

Empfehlung
von Diana Maier
Kill your Agency präsentiert sich als fundierter, praxisnaher Lesestoff, der auch den Blick über den Tellerrand auf andere Branchen, aktuelle politische oder historische Bezüge nicht vermissen lässt. Die im Buch mit QR-Codes verlinkten multimedialen Angebote (Interviews, Commercials, Videos) runden die einzelnen Kapitel anschaulich ab. Zudem kommt Kill your Agency sprachlich nicht als hölzerne Fachlektüre daher, sondern präsentiert sich unterhaltsam formuliert, mit versierter Schreibe. Die Anleitung zur Creative-Effectiveness-Methode kann für jeden Leser eine Inspiration sein, die eigenen Potentiale besser auszuschöpfen.

Ideenentwicklung von einer interessanten Seite angepackt
von Martin Cserba
Danke an Autor Lukas Bessis für den interessanten Ansatz, die Ideenentwicklung von der prozessorientierten Seite anzupacken. Es macht Spass sich mit dem Buch von der Seite an Ideen heranzuarbeiten. Praxisorientierung und Beispiele werden Einsteigern helfen Schritt für Schritt zu guten Ideen zu kommen. Experten werden ebenfalls Dinge finden, mit denen sie noch nicht gearbeitet haben. Mir hat das Buch Spass und Freude gemacht, so dass es immer wieder in meiner täglichen Arbeit „zu Wort“ kommt.

Change heißt: Her mit einer neuen Kreativität
von S. Richter
Ob Buchhalter oder Ingenieur, ob Friseurmeister oder Kellnerin: In uns allen steckt wahrer Schöpfergeist. Vorbei sind die Zeiten, in denen wir Werbegöttern unsere Kampagnen anvertrauten – und ob Top oder Flop von der Ideenkraft (und Laune) eines überbezahlten Marketinggurus abhängig war.
Lukas Bessis ist es nun gelungen, einen praxistauglichen Kreativitätsprozess zu entwickeln, der es in sich hat. In seinem Buch zeigt er anhand verschiedener lebendiger und handfester wie unterhaltsamer Beispiele, wie jeder – Step by Step – kreative und zugleich erfolgsversprechende Ideen entwickeln kann. Unabhängig von Branche, eigener Qualifikation und Ressourcen.
Sein optimal strukturierter Handlungsleitfaden zeigt, wie das geht. Verständlich und anwendbar, mit Tiefgang und Substanz. Wer möchte kann sich gleich in verschiedenen Übungen ausprobieren – allein oder mit einem Team zusammen. Lasset die Ideen sprudeln!
Change ist die Herausforderung der gesamten Kommunikationsbranche. Dieses Buch setzt dafür einen ersten großen Meilenstein. Die Veränderungen sind längst im Gange – sowohl Marketing- und Werbeagenturen als auch Unternehmen werden umdenken müssen. Bessis liefert dafür das passende Handwerkszeug – für alle, die aufgeschlossen und mutig den Schritt in die Zukunft wagen.
Kreativ kann jeder sein – was für eine positive Prognose, was für eine gekonnte Vision. Um die Realisierung kann sich jeder selbst kümmern – dieses Buch bietet alles, was dazu gehört.