CANNES LIONS 2008. TEIL 4

Home / CANNES 2008 / CANNES LIONS 2008. TEIL 4

Telling Tales! John Norman, Executive Creative Director bei Wieden+Kennedy und Ivan Wicksteed, Global Creative Director von Coca-Cola erklären den Erfolg von Coca-Cola.

Kernthese: Der Verbraucher hört aus Tradition gern Geschichten. Märchen werden auf der ganzen Welt erzählt und ziehen sich als roter Faden durchs Leben. Mit der Entwicklung der Coca-Cola “Happiness Factory” haben W+K und Coke eine Welt kreiert die auf mehreren Consumer Insights basiert. Das Rezeptgeheimnis von Coca-Cola, der Mythos der Marke und ihrer Erfindung ebenso wie die Meinung der Verbraucher das Coke sie glücklich macht.
Der TV- und Kinospot „Hapiness Factory“ wurde in über 100 Ländern der Welt ausgestrahlt und ist der erfolgreichste je produzierte Coke Spot.
Nach diesem großen Erfolg wurde aus dem Spot ein zehnminütiger Film produziert (The Happiness Factory – The Movie) und Online zum Download angeboten. Bis heute wurde dieser von über 100 Millionen Menschen angeguckt. Wie geht es weiter? Coca-Cola plant als erstes Unternehmen aus einem Werbespot nun einen echten Kinofilm daraus zu machen. Das Computer Spiel und Merchandising gibt es bereits.
Erkenntnis des Tages: Story Telling ist Medienkanal unabhängig und bietet ein hervorragendes Terrain für eine langjährige Markeninszenierung. Für gutes Story Telling müssen Charaktere wie im klassischen Drama entwickelt werden.

Parties des Tages: Stillkings, DACH-Party, Martinez

coca cola

John Norman (Wieden+Kennedy) und Ivan Wicksteed (Coca-Cola)

Related Posts

Leave a Comment