fbpx

CES Interview mit Guy Kawasaki

Home / CES 2018 / CES Interview mit Guy Kawasaki

Auf der CES in Las Vegas wird nicht nur die neueste Technologie vorgestellt, sondern auch viel über die nahe und ferne Zukunft diskutiert. Wissenschaftler, Forscher, Unternehmer und Evangelisten denken darüber nach wie unser Leben sich in den kommenden Jahren und Jahrzehnten aufgrund neuer Technologien verändern wird. Wie unser Zusammenleben funktionieren wird und natürlich auch wie derzeitige Herausforderungen wie z.B. Klimawandel und unheilbare Krankheiten aufgehalten bzw. geheilt werden könnnen. Es war eine große Ehre für mich einen der berühmtesten Evangelisten der Welt Guy Kawasaki für diconium, Horizont und MBSocialCar als rasender Reporter auf der CES interviewen zu dürfen.

Guy Kawasaki arbeitete in den 80er Jahren im Macintosh Team zusammen mit Steve Jobs bei Apple und gilt als der Erfinder des Begriffes Evangelist. Das hab ich ihn natürlich auch gleich zum Anfang unseres Interviews auf der CES gefragt. Hier seine Antwort:

Nach dem Guy Kawasaki Apple verließ schrieb der sympathische und immer lächelnde Hawaiianer Bücher, beteiligte sich als Investor an Unternehmen im Silicon Valley und sinnierte über Präsentationstechniken nach. Die von Guy Kawasaki universelle Präsentationsformel „10/20/30“ bedeutet das eine Powerpoint Präsentation nie mehr als 10 Seiten haben sollte, maximal 20 Minuten dauern sollte und die kleinste verwendete Schrift sollte die Punktgröße 30 nicht unterschreiten. Das jemand wie er in Zeiten des digitalen Wandels auch für die Industrie als Vordenker und Inspirator tätig ist liegt nahe. Auf der CES erklärte Guy Kawasaki mir wie es dazu kam, dass er für Mercedes-Benz tätig ist und was seine Aufgaben für Daimler sind.
Hier ist der Clip:

Wenn man die Chance hat eine Kommunikationsikone wie Guy Kawasaki zu interviewen darf eine Fachfrage bzw. seine Sicht zu den Dingen nicht fehlen. Da es zuletzt in den Fachmedien immer wieder um Contentmarketing geht, fragte ich Guy Kawasaki eben genau zu diesem Thema ob er einen Ratschlag dazu habe.
Hier seine Antwort:

Related Posts

Leave a Comment